Navigation
Intimchirurgie


Wir beraten Sie

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

0911 / 548 00 70

Kontakt


Die Fachklinik

Die Nürnberger Fachklinik und Ihr Chirurg W. Gonzales stellen sich vor.

Über uns


Stellen Sie Ihre Frage bei Facebook

Herr Gonzales beantwortet gerne Ihre Fragen persönlich

Scheidenstraffung bzw. Vaginalstraffung

Wenn wir für einen Augenblick die Scheide als einen Schlauch betrachten, müssen wir wahr nehmen, das dieser eine Wand hat, diese besteht im Kern aus einer dünnen Schicht Muskelfasern, und ist auf der Innenseite mit einer Schleimhaut beschichtet . Die Wand der Scheide wird von Blutgefäßen und Nervenbahnen versorgt.

Der Durchmesser der Innenseite kann von Geburt an groß sein. Durch vaginale Geburten werden die Muskelfasern überdehnt oder reisen ein und bilden sich nicht mehr auf Ihre ursprüngliche Stärke zurück, beide Ursachen bewirken eine Vergrößerung des Durchmessers – eine Ausweitung des Scheidenkanals ist die Folge davon. Auch die hormonellen Einflüsse im Laufe der Zeit und das Altern selbst, tragen direkt dazu bei die Scheide zu erweitern. Eine Schwäche des Beckenbodens spielt hier auch eine wichtige Rolle, ist aber nicht allein dafür verantwortlich.

Diese Tatsache stellt für viele Frauen ein sehr großes Problem in Ihrem partnerschaftlichen Leben dar. Die reflektorische Zusammenziehung der Muskelwand durch den Kontakt während des Geschlechtsverkehrs wird kaum noch oder schlecht stattfinden mit der entsprechenden Minderung oder dem Verlust an Gefühl, was zu einem unzufriedenen Sexualleben führt.

Straffungsarten für die Vagina:

Eine Wandverdickung,

kann erreicht werden indem mit Hyaluronsäure ringförmig injiziert wird, wodurch sowohl die Wand dicker wie auch der Hohlraum enger werden, dies ist für Patientinnen, die noch keine vaginale Entbindung hatten und den Scheidenkanal straffer zum besseren Empfinden haben wollen. Jedoch muss die Injektion in gewissen Zeitabständen immer wieder wiederholt werden, da der Körper die Hyaluronsäure aufnimmt , wie auch bei der Unterspritzung der Falten.

Länger haltbarer ist eine Wandverdickung durch eine Eigenfettverpflanzung, indem von einer Spenderstelle Eigenfettgewebe entnommen, aufbereitet und zwischen der Schleimhaut und dem Muskel an der Wand der Vagina verlegt wird, somit wird auch die Einengung des Kanals erreicht. Die Behandlung wird ambulant durchgeführt. Es ist das eigene Gewebe und hat somit keine allergische Reaktionen. Die Behandlung kann im Laufe der Zeit nach Bedarf wiederholt werden.

Wandverkürzung,

wenn die Spannkraft der Wand schwach geworden oder die Ausdehnung der Scheide stark ist und eine Wandverdickung nicht mehr ausreichend wäre, kann unter Dämmerschlaf und örtlicher Betäubung ein kleiner Streifen der Scheidenwand operativ entfernt werden und durch eine sich selbst auflösende Naht der Scheidendurchmesser enger genäht werden. Diese Straffung hält lebenslang und ist als Operation keine überdimensionale Belastung. Danach, wenn man eine erneute Dehnung vermeiden will dürfen keine vaginalen Geburten mehr statt finden . Das Empfinden wird dann viel besser und hält gut an.

Wandstraffung mit Laser,

die Scheidenwandstraffung mit dem Laser wird momentan sehr gerne durchgeführt, der Laserstrahl verursacht eine Schrumpfung wodurch der Durchmesser der Vagina kleiner wird, diese Behandlungsart wird meistens ambulant durchgeführt. Da jedoch Langzeitergebnisse über mindestens 10 Jahre fehlen, führen wir diese Behandlungsart nicht durch.

Heute gibt es für die verschiedensten Probleme im Intimbereich Lösungen der ästhetisch-plastischen Chirurgie. Deshalb kann es für viele Betroffene eine große Erleichterung bedeuten, einen Ansprechpartner zu finden, einen Experten, der neutral Behandlungsmethoden aufzeigt und mit dem man offen, in einem professionellen Umfeld über die sehr intimen Belange reden kann. Diskretion ist dabei natürlich eine grundlegende Voraussetzung.

Chefarzt W. Gonzales ist seit 1978 Facharzt und seit 1982 in Nürnberg. Er untersucht und berät Sie über die Vorteile, Nachteile, Risiken, Komplikationsmöglichkeiten, Erfolgsaussichten und die Nachbehandlung. Sie können ihn dabei alles über die Chirurgie des Intim- und Genitalbereiches fragen, was Sie wissen möchten. Seine Erfahrung in diesem Bereich beruht auf die Operationen der Rekto-Vaginalen (Enddarm-Scheide) Fisteln, welche er während seiner Facharzt Ausbildung in der Uni-Klinik Köln durchgeführt hat.

Lassen Sie sich von uns beraten!