Fachklinik Blog /

Neue Konzepte der Gesichtsverjüngung

Neue Konzepte der Gesichtsverjüngung

Gesichtsverjüngung

Die Elite der Operateure der Gesichts Ästhetische Chirurgie aus der ganzen Welt brachten in diesem Kongress durch deren Vorträge maßgebend zum Ausdruck, dass die moderne und aktuelle Gesichts Ästhetische Chirurgie, Dreidimensional (3D) ist. Deswegen spricht man heutzutage nur noch von der „GESICHTSVERJÜNGUNG“.

Die veraltete Idee, dass durch die Alterung entstandene überschüssige Haut zu schneiden und straffen mit „maskenhafte“ oder „Windkanal“ ähnliche Ergebnisse ist passé: Vergangenheit.

„Die Patienten sollten durch die Chirurgie nicht verfremdet werden, sondern einen frischen, verjüngten, gesunden und gut aussehenden Gesichtsausdruck wieder gewinnen“.
Die Seele der Patienten verlangen es.

Dafür werden benötigt:

die Techniken der „Minimal-invasiven Chirurgie“, d.h. möglichst kleine und wenig sichtbare Hautschnitte.

Wiederherstellung des anatomischen Aufbaus des Gesichts, d.h. zurück bringen der anatomischen Elemente an deren ursprünglichen Plätze, wie es früher war.

Ergänzung der fehlenden Gesichtsfülle mit Eigenfett bei der gleichen Operation. Ambulant oder mit dem Kurz möglichen stationären Aufenthalt. Wirtschaftlich tragbar.

Der Chefarzt Wilfredo Gonzales, Facharzt für Chirurgie war zum 3. Mal in Belgien wegen diesem Thema. Er wendet diese Chirurgie seit ca. 5 Jahren an.

CATFAS: Controversies, Art and Technology in Facial Aesthetic Surgery