Gynäkomastie bei Männern

Männerbrust

Männerbrust

Männerbrust und Pseudo-Gynäkomastie

Gynäkomastie ist eine Brustdrüsenvergrößerung bei Männern. Sie ist die Folge von hormonellen Störungen, welche eine eingehende endokrinologische Untersuchung benötigt bevor sie auf chirurgische Weise behandelt werden kann.

Das Problem

Wenn Fettansammlungen im männlichen Brustbereich das unerwünschte Bild von weiblichen Brüsten entstehen lassen und dabei keine eigentliche Brustdrüsenvergrößerung vorhanden ist, wird von der Pseudo-Gynäkomastie gesprochen.

Dieses unschöne Bild führt zu starken psychischen Belastungen, Peinlichkeitsgefühl, sowie Verlust von Selbstwertgefühl der Betroffenen, auch können sich Minderwertigkeitskomplexe entwickeln, sie trauen sich nicht mehr mit freien Oberkörper zeigen, es stört einfach.

Die Behandlug

Die Fettabsaugung der Männerbrust wird in der Nürnberger Fachklinik ambulant in örtlicher Betäubung und im Dämmerschlaf durchgeführt. An einer versteckten Stelle in der Achselhöhle wird ein winziger Hautstich gesetzt. Durch diesen erfolgt die Absaugung mit der Vibrationskanüle. Anschließend erhalten die Patienten für vier Wochen ein Kompressionshemd.


Ihr Beratungsgespräch

Ihr Chefarzt W. Gonzales berät Sie über die Vorteile, Nachteile, Risiken, Komplikationsmöglichkeiten, Erfolgsaussichten und die Nachbehandlung. Sie können ihn dabei alles über Gynäkomastie bei Männern fragen.

Termin vereinbaren