Ein schöner flacher Bauch

Bauchdeckenstraffung

Bauchdeckenstraffung

Eine neue Körperkontur

Viele Frauen klagen nach den Schwangerschaften oder starker Gewichtsabnahme über einen stark gedehnten kugeligen Bauch, einen Hängebauch mit Fettschürze, wodurch die Figur entstellt wird.

Die nach starker Gewichtsabnahme verbliebene überschüssige Haut benötigt eine anpassende Kürzung, um eine schöne Körperkontur zu erreichen – eine sogenannte Bauchdeckenstraffung.

Ablauf zur Straffung der Bauchdecke

Ein durch quer oder senkrecht verlaufende Operationsnarben vorbelasteter Bauch entwickelt bei Gewichtszunahme eine Deformierung. Diese Bäuche benötigen eine Neumodellierung mit Fettgewebeabsaugung und eine Anpassung der Haut, um wieder eine schöne Form zu erreichen.

Die Beseitigung eines Hängebauchs mit Fettschürze ist in der Nürnberger Fachklinik ein chirurgischer Eingriff, der dank der Fortschritte der Operationstechniken nicht mehr so belastend ist wie früher. Dabei wird unerwünschtes Fettgewebe am Ober- und Unterbauch sowie an der Taille durch eine schonende Liposuction (Fettabsaugung) mit der Vibrationsliposuctionskanüle beseitigt. Bei Bedarf wird zusätzlich eine Raffung der vorderen Bauchmuskeln durchgeführt. Die überschüssige Haut wird passend gekürzt. Oft ist eine Neuplatzierung des Nabels erforderlich.

Direkt auf dem Operationstisch erhalten die Patienten ein nach Maß individuell angefertigtes Mieder angezogen. Es dient als Stütze des operierten Bauches und zur besseren Heilung.

Die Bauchdeckenstraffung ist nicht als Maßnahme zur Gewichtsreduktion gedacht.

Die Bauchstraffung wird unter Vollnarkose durchgeführt. Eine stationäre Verweildauer von 1 Tag ist in der Regel ausreichend.


Ihr Beratungsgespräch

Ihr Chefarzt W. Gonzales berät Sie nach einer klinischen Untersuchung ganz individuell und berücksichtigt Ihre Vorstellungen. Dabei werden Komplikationen, Risiken, Erfolgsaussichten und Möglichkeiten besprochen.

Termin vereinbaren