Wangenlift mit Halsstraffung in der Nürnberger Fachklinik

Short-Scar Facelifting – Mini Facelift Nürnberg

Short-Scar Facelifting

Das Facelifting ist ein minimalinvasiver chirurgischer Eingriff, bei dem die anatomischen Strukturen des Gesichts und des Halses durch eine Straffung wieder in eine ästhetisch ansprechende Form gebracht werden. Dadurch erfreuen sich Patientinnen und Patienten wieder an einem gesunden, verjüngten und frischen Aussehen.

Ministich-Wangenlift oder Wangenlift-Minilift

Durch den Verlust an Elastizität der Haut und den darunter liegenden Strukturen beginnen die Wangen zu erschlaffen, verlieren deutlich an Spannkraft. Zudem lässt das Absinken der Fettpölsterchen der Wange ein Gesicht schnell älter wirken.

Dadurch entstehen sogenannte „Hängebäckchen“, ausgeprägte Nasolabialfalten sowie Marionettenfalten und kleine Halsfalten, die zum „Truthahnhals“ führen. Viele Betroffenen fühlen sich nicht mehr jung und frisch, sondern empfinden ihr Aussehen als alt und runzlig. Ist ein klassisches Facelift allerdings noch nicht nötig, eignet sich das Mini Facelift in der Nürnberger Fachklinik.

Diese Art zu operieren ist keineswegs eine neumodische Erfindung – sie wurde bereits 1929 von Dr. Suzanne Noël in Paris durchgeführt. Auch in Deutschland werden ähnliche Techniken schon seit 1996 von Dr. Saylan in Düsseldorf angewandt. Aktuell wird das Mini Facelift in Frankreich von Dr. A. Fogli praktiziert, ebenso von Dr. Verpale und Dr. Tonnard in Belgien, Gent. Seit 2003 bietet es auch der Chirurg Wilfredo Gonzales in der Nürnberger Fachklinik an.

Vorbereitung

Da es keine Operation ohne Risiko gibt, muss zunächst die allgemeine Operationsfähigkeit des Patienten festgestellt werden. Dazu werden eine Blutuntersuchung, ein EKG und der hausärztliche Checkup veranlasst.

Patienten erhalten zudem eine Liste von Medikamenten, die sie vor der Operation meiden sollten. Um Wundheilungsstörungen zu verhindern, wird außerdem dazu geraten, zwei Tage vor der OP und mindestens eine Woche danach nicht zu rauchen.

Art der Betäubung

In der Regel ist eine örtliche Betäubung ausreichend. Diese kann jedoch von einem Dämmerschlaf begleitet werden, damit der Patient den Eingriff nicht zu detailliert wahrnimmt.

Schmerzstillende Mittel sowie die Schlafmittel bekommen die Patienten durch eine Venenkanüle. Bevor mit der Operation begonnen wird, erhalten sie zusätzlich eine örtliche Betäubung.

Operation und Schnittverlauf nach dem Wangenlifting in der Nürnberger Fachklinik

Der Schnitt des Wangenlift-Minilift verläuft entlang der Höhe der Schläfe am Haaransatz bis zum vorderen Teil der Ohrmuschel. Sind die Nasolabial- oder Marionettenfalten allerdings besonders ausgeprägt, ist der Schnitt etwas länger.

Die Haut wird nun sorgsam von dem darunter liegenden Gewebe Richtung Wange, Mundwinkel und Kieferrand gelöst. Die freigelegten anatomischen Strukturen (wie der SMAS) werden gerafft, mit speziellen Nähten gestrafft und im Schläfenbereich verankert.

Der obere und hintere Winkel des Platysmamuskels wird am Ohransatz verankert, wodurch der nach unten geglittene Muskel angespannt und an seine ursprüngliche Lage gebracht wird – das beseitigt den Truthahnhals.

Der Überschuss an Haut wird ästhetisch an das Gesicht angepasst, gekürzt und genäht. Da der Schnitt an der Schläfe im Haaransatz liegt, ist er kaum sichtbar.

Genesung und Verhaltenshinweise nach der Halsstraffung in Nürnberg

In der Regel können die Patienten abgeholt werden, sobald der Kreislauf stabil ist. Für 24 Stunden wird ein Kopfverband getragen. Damit zuhause keine Komplikationen auftreten, werden schmerzlindernde und abschwellende Medikamente verschrieben. Außerdem wird davon abgeraten, sich in der Sonne aufzuhalten – insbesondere dann, wenn blaue Flecken sichtbar sind.

Es ist normal, dass Spannungsgefühle im Gesicht auftreten, die besonders beim Kauen deutlich werden. Auch Schwellungen und blaue Flecken sind möglich, vergehen aber nach kurzer Zeit. Um dies zu unterstützen, helfen Eiskompressen oder Eisbeutel in den ersten 48 Stunden. Dabei ist jedoch zu beachten, dass die Wunde bis zum Fadenzug trocken gehalten werden muss, um Infektionen zu vermeiden.


Ihr Beratungsgespräch

Ihr Chefarzt W. Gonzales berät Sie im Vorfeld des Halsliftings umfassend hinsichtlich Vor- und Nachteilen, Risiken, Erfolgsaussichten und der Nachbehandlung zu beraten und zu untersuchen. Dabei können Sie ihm selbstverständlich jede Frage bezüglich dieser Behandlungsmethode stellen.

Termin vereinbaren

Für wen eignet sich ein Mini Facelift in der Nürnberger Fachklinik bei Herrn Gonzales?

Grundsätzlich eignet sich das Mini Facelift für Patienten, die unter ihren erschlafften Gesichtskonturen leiden. Häufig treten bei ihnen Hängebäckchen, ausgeprägte Nasolabialfalten, Marionettenfalten sowie ein Truthahnhals auf. Besonders dann, wenn die Betroffenen keine sichtbaren Erfolge mehr mit der Unterspritzung dieser Bereiche erzielen, ist ein Mini Facelift sinnvoll.

Welche Risiken birgt ein Mini Facelift mit Halsstraffung und Wangenlifting in der Nürnberger Fachklinik?

Neben den üblichen Risiken, die jede Operation birgt, können bei einem Mini Facelift Nervenverletzungen, Blutungen, Schwellungen, Nachblutungen sowie Wundrandabsterben auftreten. Die Nervenverletzungen sind in der Regel vorübergehend, die Blutungen werden noch während der OP gestillt, die Schwellungen klingen bei ständiger Kühlung schnell ab. Kommt es zu Nachblutungen, ist eine blutstillende Nachoperation nötig, das Wundrandabsterben kommt selten und meistens bei Rauchern vor.

Nach der Operation kann es zudem zu Spannungsgefühlen beim Sprechen, Kauen oder Gähnen kommen. In ganz seltenen Fällen treten allergische Reaktionen auf die verwendeten Medikamente, oder eine Infektion der Wunde auf. Durch eine eingehende Beratung und einen sterilen Operationsraum sowie Instrumente können solche Komplikationen aber weitestgehend vermieden werden.